Adieu iPhone, Hallo Android

Wie schon mal erzählt, habe ich für meinen nächsten Vertrag mit dem Wechsel weg vom iPhone und hin zu Android gedanklich gespielt. Und siehe da, jetzt ist aus dem Wechsel Realität geworden. Obwohl erst vor kurzem das iPhone 11 heraus gekommen ist, bin ich doch bei meinem Entschluss geblieben. Ich habe mich lange nach einem passenden Smartphone umgesehen. Es sollte sehr gute Fotos und Videos machen und einen Kopfhörer Anschluss haben. Im Endeffekt ist es ein Samsung S10* geworden und genau darauf schreibe ich auch grade diesen Beitrag.

Vor kurzem hatte Saturn hier in der Gegend ein Angebot, wo ich einfach nicht nein sagen konnte. Mein alter Vertrag läuft zwar noch 2 Monate, aber ohne LTE macht es in Berlin einfach keinen Spaß mehr. Wie das mit dem alten Vertrag weiter geht und warum es sogar gut ist, dass der noch läuft, kommt später noch.

Mit dem Wechsel von iOS zu Android ist natürlich auch ein Wechsel des Systems und quasi ein Neustart im Bezug auf Apps gegeben. Das benötigt einiges an Handarbeit, um alle Apps neu zu installieren und sich überall wieder anzumelden und kann auch ins Geld gehen, wenn man viele nicht kostenlose Apps nutzt. Ein Kauf im App Store von Apple ist für den Google Playstore nämlich nicht gültig. Grade bei sehr teuren Apps lohnt es sich, mal den Hersteller bzw Entwickler zu kontaktieren und zu fragen, ob man die Lizenz von iOS zu Android wechseln kann.

Aus einem anderen Blickwinkel bietet der Wechsel aber auch den Vorteil, dass man mal wirklich aufräumen kann. Wie viele Apps haben sich im Laufe der Zeit so angesammelt, die man gar nicht mehr nutzt. Hier lohnt es sich wirklich zu überlegen, was man nutzt und was nur unsinnig den Speicher vollstopft. Dann bleiben von den 50+ Apps auf dem iPhone nur noch 20 übrig. Das kommt auch der Übersichtlichkeit zugute.

Bei der initialen Konfiguration des S10 hat man die Möglichkeit, Daten von einem Altgerät zu übernehmen. Das geht mit der Samsung Smart Switch App nicht nur von Android Geräten, sondern auch beim iPhone. Mittels eines Adapters, der dem S10 beiliegt, kann man iPhone und S10 verbinden. Die Smart Switch App kann dann alle grundlegenden Daten übertragen, z. B. Kontakte, Anruflisten, SMS, Musik, Fotos, Videos und Notizen. Das Ganze hat bei mir sehr gut funktioniert und erspart viel manuelle Arbeit. Die App kann wohl auch Email Accounts übertragen, aber das habe ich lieber von Hand gemacht. Ob es eine ähnliche App auch für andere Android Smartphones gibt, kann ich nicht sagen.

Bei einer recht wichtigen App geht eine Übertragung leider nicht und das ist aus meiner Sicht sowohl ärgerlich als auch nicht nachvollziehbar. Es handelt sich um WhatsApp. Es mag Leute geben, die auf WhatsApp verzichten können oder wollen. Bei mir ist die App aber im familiären und sozialen Umfeld so weit verbreitet, dass es keine Alternative gibt. (Auch wenn ich aus Datenschutz Gründen eine Alternative für finde.) Bei einem Wechsel von iOS auf Android und auch anders rum gibt es keine Möglichkeit, die WhatsApp Chats und Inhalte sauber zu sichern und auf dem nächsten Gerät wiederherzustellen, zumindest nicht von WhatsApp selber. Ich kann zwar auf iOS ein Backup machen. Dieses bekomme ich aber nicht rüber zu Android. Da WhatsApp selber die Chats nicht speichert und diese Ende zu Ende verschlüsselt sind, geht das anscheinend einfach nicht. Das ich nach dem Wechsel und der Registrierung meiner Nummer – die ich umgezogen habe – bei WhatsApp hatte, war nur eine Liste aller Gruppen, in denen ich Mitglied bin. Allerdings auch dort keine Inhalte.

Da mein alter Vertrag noch etwas läuft, habe ich auf dem iPhone eine neue Nummer zugewiesen bekommen. Und das war glaube ich recht glücklich. Zwar hat WhatsApp dort sehr schnell erkannt, dass ich eine neue Nummer habe. Diese musste ich natürlich auch erstmal registrieren. Dann hat mir WhatsApp aber alle alten Chats inklusive Inhalt angezeigt. Ich habe zwar immer noch kein Möglichkeit, die Inhalte zu übertragen, kann aber zumindest auf dem alten iPhone nach mal nachschauen. Das ist nicht optimal, aber besser als gar nichts.

Um noch auf eine Möglichkeit hinzuweisen, mit der man doch WhatsApp Inhalte umziehen kann: es gibt eine kostenpflichtige App namens WazzapMigrator (5,99€). Hier wird ein unverschlüsselt Backup über iTunes auf einem PC genutzt, um daraus die Chats und Inhalte zu extrahieren und dann zu übertragen. Es werden aber wohl einige Computer Kenntnisse vorausgesetzt. Bei manchen scheint es gut zu funktionieren, bei anderen wohl gar nicht.

Warum WhatsApp hier nicht selber eine Möglichkeit anbietet oder ob Apple das mit irgendwelchen Bedingungen verhindert – nachvollziehen kann ich es nicht.

Allgemein muss ich aber sagen, dass der Umzug sehr einfach und unkompliziert war.

*Der Link geht zu Amazon. Wenn über diesen Link etwas gekauft wird, erhalte ich eine kleine Provision.

1 Kommentar

Smartphone sinnvoll nutzen – Teil 1: Nachrichten lesen » Sebastians Blog

September 28, 2019 at 6:09 am Antworten

[…] ich seit kurzem ein neues Smartphone habe, habe ich eine Entscheidung getroffen – und nein, es ist nicht Silvester wegen schöner […]