DJI Ryze Tello Drohne Erfahrungen

Die Ryze Tello (manchmal auch fälschlicherweise als DJI Tello bezeichnet) ist eine kleine Drohne für Anfänger. Sie bietet für Anfänger ein paar praktische Features und eine Kamera. Hat aber auch ein paar Schwachpunkte. Auf die positiven und negativen Effekt möchte ich hier eingehen und meine Erfahrungen mit der Ryze/DJI Tello Drohne schildern

Allgemeins zur Tello

  • Reichweite: 100m
  • Maximale Höhe: 10 Meter mit Standard-App, kann mit anderen Apps höher fliegen (maximal 30 Meter)
  • Flugzeit: ungefähr 13 Minuten
  • Kamera: 5 Megapixel Fotos (2592×1536 Pixel), Video 720p mit 30 Bildern pro Sekunde
  • Gewicht: ca. 80g inkl. Akku
  • Verbindung: WLAN 802.11n
  • Gesteuert wird mit eine App übers Smartphone (iOS und Android)

Die Ryze Tello Drohne kostet mit einem Akku rund 100€. Dieser Akku wird in der Drohne geladen. Es ist kein extra Ladegerät dabei. Zusätzliche Akkus kosten rund 18€ pro Stück. Es gibt weiteres Zubehör, z.B. einen Controller, der aber nicht unbedingt benötigt wird. Damit ist die Tello eine der eher günstigeren Drohnen mit Kamera (von den reinen Spielzeugdrohnen mal abgesehen).
Links zum Kaufen der Tello und von Zubehör bei Amazon findet ihr am Ende des Artikels. Wenn ihr über diese Links bestellt, erhalte ich eine kleine Provision.

Flugverhalten der Tello

Die Drohne fliegt sich sehr gutmütig. Aufgrund der Größe und der Flugeigenschaften kann man erste Versuche durchaus auch drinnen durchführen. Die Drohne hat kein GPS, aber Sensoren für die Höhe (Barometer) und ein visuelles Positionierungssystem. Damit kann die Tello ihre Position halten, wenn der Untergrund nicht zu gleichförmig ist (z.B. über Wasser funktioniert das System nicht). Das funktioniert extrem gut, zumindest solange nicht zu viel Wind ist. Aufgrund dieser Eigenschaften hält die Drohen auch an ihrem Standort an, wenn man keine Steuerungsbefehle gibt. Das ist grade für Anfänger sehr sinnvoll. Wenn man sich unsicher ist, einfach die virtuellen Controller-Sticks loslassen und sich erstmal orientieren.

Mit der Standard-App fliegt die Drohne nur 10 Meter hoch. Das ist für erfahrene Piloten sicherlich nicht viel, aber grade für Anfänger eine wirklich sinnvolle Höhe, um erstmal üben zu können. Die App bietet auch ein paar besondere Funktionen, z.B. die Möglichkeit Saltos in der Luft zu machen oder vom Betrachter nach hinten oben weg zu fliegen.

Die Kamera

Von der Kamera darf man keine Wunder erwarten. Es ist nur eine 5 Megapixel Kamera, die Video mit HD (720p) aufnimmt. Für Videos gibt es eine sehr gut funktionierende elektronische Bildstabilisierung. Ein Beispiel-Video von mir gibt es auf Youtube zu sehen.

Video mit der Tello Drohne

Der wohl eigentlich größte Nachteil der Tello hängt auch direkt mit der Kamera zusammen. Die Tello hat keinen Slot für Speicherkarten und auch keinen eingebauten Speicher. Alle Fotos und Videos werden nur auf dem Smartphone gespeichert. Das ist bei Fotos kein Problem, aber bei Videos ist jedes kleine Problem in der Verbindung zwischen Drohne und Smartphone leider sofort im Video zu sehen. Das ist sehr schade und meiner Meinung nach der größte Schwachpunkt der Drohne. Und damit sind wir auch direkt beim nächsten Thema.

Verbindung zwischen Tello und App

Die Verbindung zwischen der Tello Drohne und der App funktioniert sehr gut. Zumindest solange man die Tello nicht weit weg fliegen lässt und in Gegenden unterwegs ist, wo keine anderen WLAN-Signale stören. Die angegebene Reichweite von 100 Metern sind mit der Tello meiner Erfahrung nach nicht zu erreichen. Schon gar nicht, wenn man dabei noch ein Video aufzeichnen möchte. Dann sollte man nicht mehr als 10-20 Meter Entfernung einplanen, ansonsten wird man zu viele Störungen im Video haben. Man kann mit einem WLAN-Extender die Reichweite und Qualität der Verbindung verbessern. Das sollte man insbesondere dann machen, wenn man Videos aufnehmen möchte. Dazu schreibe ich aber einen extra Artikel.

Fazit zur Ryze Tello

Die Drohne ist eine wirklich nette kleine Einsteigerdrohne. Fotos sind akzeptabel und Videos auch. An die Qualität einer Drohne, die 500€ oder mehr kostet, kommen Fotos und Videos natürlich nicht heran. Das ist aber auch gar nicht das Ziel. Die Tello ist gut geeignet, um erste Erfahrungen beim Fliegen mit Drohen zu sammeln. Mit der geringen Reichweite kann man dann locker leben und das Videos manchmal etwas ruckeln oder kleine Aussetzer haben, sollte auch zu verschmerzen sein. Wer um die 100€ ausgeben will, der erhält mit der Tello viel Drohne für sein Geld.

Links zum Kaufen

Die folgenden Links gehen alle zu Amazon. Wenn die Tello oder Zubehör darüber bestellt werden, erhalten ich eine kleine Provision.

1 Kommentar

Wlan Extender für Ryze Tello Drohne – Sebastians Blog

April 22, 2019 at 3:27 pm Antworten

[…] Ryze Tello (manchmal auch DJI Tello genannt) ist eine sehr gute Anfängerdrohne (siehe auch mein Erfahrungsbericht zur Ryze Tello). Die Verbindungsqualität könnte aber besser sein und die Reichweite von 100 Metern erreicht man […]